Al forno – das Geheimnis italienischer Ofengerichte

Alles über italienische Spezialitäten aus dem Ofen – warum al forno unwiderstehlich ist

Beim Italiener um die Ecke hast du die Qual der Wahl. Pizza, Pasta oder doch lieber ein al forno-Gericht? Was hinter der Bezeichnung al forno auf der Speisekarte steckt und warum es mit Käse nur am Rande zu tun hat, erfährst du in diesem Artikel. Falls du beim Lesen Appetit bekommst, haben wir tolle Rezeptideen für dich, mit denen du auch bei dir zu Hause ein italienisches Ofengericht zaubern kannst. Così delizioso – so köstlich!

Gefüllte Paprika aus dem Ofen

Was bedeutet al forno bei italienischen Gerichten?

Al forno bedeutet wörtlich auf Deutsch: aus dem Backofen.

 

Wer Lasagne al fornoCannelloni al forno und Pasta al forno vergleicht, kann leicht auf die Idee kommen, dass al forno bedeutet: „mit Käse überbacken“. Das trifft jedoch nicht zu, denn al forno heißt einfach: aus dem Backofen. Forno ist das italienische Wort für „Ofen“. Lasagne als forno heißt übersetzt also: gebackene Lasagne oder Lasagne aus dem Ofen.

Die Zutaten bei Gerichten al forno

Herzhafte italienische Aufläufe bereitet man gerne zur Resteverwertung zu, wenn beim Kochen tags zuvor Pasta oder Reis übrig geblieben ist. Diese Art Auflauf nennt man Pasticcio. Die gekochten Nudeln oder der Reis werden dabei mit weiteren Zutaten wie passierten Tomaten, gehackten Zwiebeln, Pfefferkörnern und Gemüse wie Zucchini vermischt, mit etwas Sahne und Gewürzen verfeinert und in eine ofenfeste Form gegeben. Zum Abschluss wird etwas Parmesankäse darüber gerieben und ab geht’s in den heißen Ofen.

Die Zubereitungsart al forno, also im Backofen, ist besonders geeignet für Aufläufe aller Art. Am besten verwendest du dafür saftige Zutaten wie Fleisch, Gemüse oder vorgekochte Pasta. Beim Ofengaren geben sie die entstehende Flüssigkeit direkt ab und machen das Gericht saftig und schmackhaft.

 

Erfahre hier alles über den Kauf und die Lagerung italienischer Käsesorten

Getrocknete Pasta oder ungekochter Reis sind für einen Auflauf al forno dagegen nicht geeignet, weil sie nicht gar kochen. Ausnahme: Wenn du Lasagneplatten oder Cannelloni kaufst, sind diese meist gebrauchsfertig und müssen nicht vorgekocht werden.

verschiedene trockene Pastasorten Ein Sack mit ungekochtem Reis
Ein Holzbrett mit einer gebackenen Dorade

Auch Fleisch oder ganze Fische wie etwa Doraden oder Saltimbocca bereitet man in Italien gerne al forno zu. Der Reiz der Zubereitungsart: Die Kruste wird durch die Ofenhitze schön knusprig. Gleichzeitig schützt sie das Innere, sodass es schön saftig bleibt.

Darum werden Gerichte al forno oft mit Käse überbacken

Italienische Auflaufgerichte sind häufig mit Käse, meistens Mozzarella und ein wenig geriebenem Parmesan, überbacken. Dies gibt eine appetitlich-würzige Kruste. Bei Lasagne oder Cannelloni bildet eine Béchamelsauce den Abschluss, auf die dann ebenfalls noch etwas geriebener Parmesan gegeben werden kann. Diese Sauce schützt das Gericht gleichzeitig vor dem Austrocknen und Verbrennen der Pasta. Der Käse schmilzt außerdem im Ofen und entwickelt eine angenehme Textur und ein köstliches, typisches Aroma – ähnlich wie bei einer Pizza.

Die bekanntesten italienischen Al-forno-Gerichte

Ein Stück Reis al forno auf einem weißen Teller
Riso al forno: Ein herzhafter italienischer Reisauflauf

Pasta und Gnocchi al forno – nicht nur in Italien beliebt

Lasagne und überbackene Cannelloni sind die bekanntesten Gerichte und weltweit beliebt. Das Grundrezept ist immer ähnlich, doch bei den Füllungen kann der Koch seiner Fantasie freien Lauf lassen. Ob es vegetarische Lasagne mit Gemüsefüllung sein soll oder klassische Lasagne mit Fleisch, das ist deinem persönlichen Geschmack überlassen. Auch Tortellini oder Gnocchi können wunderbar im Ofen in Sauce gegart werden. Und auch Reisgerichte gibt es in der italienischen Küche als riso al forno.

Verdure al forno – italienisches ofengebackenes Gemüse – wird meist gratiniert

Gemüse bleibt beim Garen im Ofen schön bissfest und entwickelt einen intensiveren Geschmack als beim Dünsten in Wasser. Wichtig ist eine relativ kurze Garzeit, damit das Gemüse nicht verbrennt. Oft wird es deshalb auch mit Käse gratiniert oder in Tomatensauce gegart

Gefüllte Auberginen aus dem Ofen
Eine Auflaufform mit Ofenkartoffeln, mit Rosmarin garniert
Die ideale Beilage zu vielen Gerichten – Patate al forno

Auch Kartoffeln eignen sich als Ofengericht: Klein geschnitten und garniert mit einem Zweig frischem Rosmarin entwickeln sie ein tolles Aroma. In Italien heißen sie patate al forno und werden als Beilage zu Gerichten mit viel Sauce serviert.

Fleisch und Hackbraten aus dem Backofen – ein Genuss nicht nur an Festtagen

Noch nie von Polpette al forno gehört? Dann wird es aber Zeit! Dabei handelt es sich um einen Hackbraten, der im Ofen gegart wird. Durch diese Zubereitung wird er außen knusprig und innen schön saftig. Molto delicioso!

Ein Holzbrett mit italienischem Hackbraten
Knusprig gebackener italienischer Hackbraten

Auch süßes italienisches Gebäck kann al forno gebacken sein

Eine Nahaufnahme von Zeppole di San Giuseppe al forno

Verbringst du beispielsweise die Zeit um den 19. März in Italien, werden dir vielleicht die köstlichen Zeppole di San Giuseppe al forno serviert: eine Art Windbeutel, die mit Vanillecreme gefüllt werden. Da der Krapfenteig auch in heißem Fett ausgebacken werden kann, zeigt der Zusatz al forno an, dass die Zeppole di San Giuseppe im Ofen gebacken werden. Das macht sie weniger fetthaltig, sodass die Vanillecreme eine wunderbare Ergänzung ist. Die Zeppole di San Giuseppe al forno werden besonders am 19. März, dem Ehrentag des Heiligen Joseph, verkauft und auch gerne verschenkt. Probiere sie unbedingt mal – Zeppole di San Giuseppe al forno sind eine Köstlichkeit für einen Feiertag!

So kannst du italienische Gerichte al forno zu Hause im Ofen zubereiten

Du willst bei dir zu Hause typisch italienische Gerichte al forno zubereiten? Dann brauchst du dafür eine ofenfeste Form aus Porzellan, feuerfestem Glas oder Keramik. Bei vielen Ofengerichten spielt die  Art der Auflaufform keine Rolle, doch für Lasagne al forno ist es empfehlenswert, eine genau passende Form zu wählen, damit die Saucen der Lasagne nicht zwischen den Lagen der Pasta rauslaufen können und die Lasagne ihre Form behält.

Tipp: Die Form ist sehr heiß, wenn sie aus dem Ofen kommt. Vorsicht beim Anfassen - verwende immer Topflappen oder Ofenhandschuhe!

Eine runde Auflaufform mit einem Ofengericht

Dickwandige Keramikformen sind besonders empfehlenswert, da sie die im Ofen gebackenen Speisen sehr lange warm halten. Sie lassen sich daher gut vorbereiten und bleiben lange heiß. Der Vorteil: Bei so leckeren Gerichten gibt es doch immer einen Nachschlag und der ist dann auch noch perfekt warm / heiß. Lasagne in Einzelformen hält besonders lange die Temperatur.

Der Backofen bei al forno

Für die Zubereitung von Gerichten al forno wie beim Italiener um die Ecke brauchst du keinen besonderen Ofen – ein ganz normaler Backofen ist ausreichend. Die Backtemperatur beträgt je nach Rezept und Ofen zwischen 180 °C und 220 °C. Wenn du magst, schaltest du in den letzten Minuten die Grillfunktion zu, das Ergebnis erinnert dann ein bisschen an ein Gericht aus dem Steinofen, bei dem die Oberhitze deutlich stärker als die Unterhitze ist. Die Besonderheit italienischer Gerichte al forno liegt eher in den Rezepten. Für den Fall, dass du es ausprobieren möchten, haben wir hier einige klassisch italienische Rezepte für dich:

Al Forno Rezepte zum Nachkochen

Tortellini al forno

Rezept für Tortellini-Auflauf. Mit fruchtigen Pomodori Filetti und gegrilltem Gemüse ein köstlicher Genuss. Jetzt original italienisch kochen.

Oder du schaust in unserer Rezeptsammlung für original italienisches Kochen nach. Unter dem Thema Al forno findest du weitere tolle Inspirationen. Viel Spaß beim Nachkochen!

Alle Rezepte