5 aufwendige italienische Rezepte

Rezeptideen aus der italienischen Küche, für die sich der Aufwand wirklich lohnt!

Das nächste Sonntagsessen steht an und du bist dir unsicher, was du kochen sollst? Wir haben 5 italienische Gerichte für dich, die zwar etwas aufwendiger sind aber wir versprechen dir - der Aufwand lohnt sich!

Einfach selber machen! Von der Pasta bis zur Sauce

Nudeln kochen ist wirklich leicht. Pasta selber machen übrigens auch. Mit diesem Rezept für selbst gemachten Nudelteig kann nichts schiefgehen. Denn für eine selbst gemachte „pasta secca“ braucht es nur Hartweizengrieß, Wasser, Salz und gutes Olivenöl. Egal, ob du die Pasta als Hauptgang oder als Beilage wählst  – mit ein wenig Geschick ist sie simpel in der Zubereitung.

Die Hürde vorm ersten Mal kennen wir alle, doch wenn du einmal einen Nudelteig selbst zubereitet hast, wirst du keine fertige Pasta mehr essen wollen. Und sind die Ängste vom ersten Pasta-Versuch erst mal verflogen, erschaffst du kleine Kunstwerke.

Versuche doch Tagliatelle, Orecchiette, Pappardelle und Fricelli oder auch Nudelplatten für die nächste Lasagne selbst zu machen. Mit ein wenig Übung klappt es auch mit der gefüllten Pasta. Dann zauberst du schnell Gerichte wie Ravioli mit gebratenen Baby-Artischocken und Zitronenbutter, Tortellini in Tomaten-Bacon-Sauce oder sardische Ravioli mit einer ganz besonderen Falttechnik. Deine selbst gemachte Pasta sieht nicht nur gut aus und schmeckt lecker – mit deinen Künsten machst du außerdem mächtig Eindruck.

"Beim Zubereiten des Pastateigs bietet es sich super an, Kinder miteinzubeziehen: Sie können den Teig kneten und eigene Nudelkreationen formen."

Bandnudeln werden frisch hergestellt Nudelmaschine zum Nudelnherstellen Frau arbeitet mit einer Nudelmaschine

Spaghetti mit Auberginenbällchen: lecker und vegetarisch!

Musst du bei diesem Gericht auch an Susi & Strolch denken? Optisch gesehen auf jeden Fall, doch sind diese Bällchen aus Aubergine gemacht und somit komplett vegetarisch.

Und wenn du bei diesem Rezept auf den Pecorino verzichtest, schlägt auch das vegane Herz höher. Schmeckt frisch, schmeckt lecker, schmeckt nach bella Italia! Mit diesem italienischen Gericht mit Auberginen, Tomaten und Basilikum kommt mediterraner Geschmack auf den Tisch und wohlverdient in den Magen. Köstlich – und ein bisschen wie Urlaub, wenn auch zu Hause.

Zum Schutz Ihrer Persönlichkeitssphäre ist die Verknüpfung mit dem Video-Streaming-Dienst deaktiviert. Per Klick aktivieren Sie die Verknüpfung. Wenn Sie das Video laden, akzeptieren damit Sie die Datenschutzrichtlinien des Video-Streaming-Dienstes. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien des Video-Streaming-Dienstes finden Sie hier: Google - Privacy & Terms

Herzhaft gefüllte Agnolotti in Salbeibutter aus dem Piemont

Selbst gemachte Agnolotti zu servieren ist nun mal was Besonderes – fürs Auge, für den Gaumen, für alle am Tisch und für dich selbst.

Du kannst die Agnolotti mit allem füllen, was dir in den Sinn kommt, und so immer wieder neue Kreationen schaffen. In diesem Rezept sind die kleinen Teigtaschen aus dem Piemont mit Rindfleisch, Spinat und Tomaten gefüllt und umhüllt von einer wohlduftenden Salbeibutter. Für die Würze noch etwas Parmesan darüber raspeln und buon appetito! Oder probiere eine frische vegetarische Variante: z. B. mit einer Ricotta-Kräuter-Füllung.

Gefüllte Tintenfischtuben

Tintenfische oder besser auf italienisch seppia (und in der Mehrzahl seppie) sind eine beliebte Spezialität für viele köstliche Gerichte in Italien.

Dieses Pastagericht aus Salina, einer kleinen Insel vor der Küste Siziliens tischt auf: Spaghetti mit frischem Basilikum und salzigen Kapern sind der perfekte Begleiter zu den herzhaft gefüllten Tintenfischtuben.

Gefüllte Tintenfischtuben​​​​​​​

gefüllte Tintenfischtuben Gefüllte Tintenfischtuben

Involtini al Pomodoro – die italienische Roulade

Zart geschmorte Kalbsrouladen – Involtini – gibt es natürlich auch in bella Italia. Involtinis sind eine Spezialität der sizilianischen Küche und anstatt Speck und Zwiebeln wickeln sie dort selbst gemachtes Petersilienpesto und Prosciutto in das Fleisch ein – und lassen es in einer fruchtigen Tomatensauce schmoren. Ein herrlicher Schmaus, nicht nur für den gemütlichen Sonntag, sondern auch einfach so.

Zum Rezept

Zum Schutz Ihrer Persönlichkeitssphäre ist die Verknüpfung mit dem Video-Streaming-Dienst deaktiviert. Per Klick aktivieren Sie die Verknüpfung. Wenn Sie das Video laden, akzeptieren damit Sie die Datenschutzrichtlinien des Video-Streaming-Dienstes. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien des Video-Streaming-Dienstes finden Sie hier: Google - Privacy & Terms

Arancini di riso

Arancini di riso“ sind mit Ragú und Käse gefüllte Reisbällchen, die anschließend goldbraun ausgebacken werden. Wow! Keine Frage, da läuft das Wasser im Mund zusammen. Die „kleinen Orangen“, wie sie übersetzt heißen, kommen ursprünglich aus Sizilien und es gibt zahlreiche Variationen des Gerichts. In unserem Rezept stellen wir eine sehr klassische Variante mit Safranrisotto, Rinderragú und Mozzarella vor. Molto gustoso! Besonders, wenn die herzhafte Füllung der Risotto-Bällchen beim Anschneiden zum Vorschein kommt.

Arancini di Riso auf einem Teller

Kochen ist Tiefenentspannung. Beim Kochen kannst du abschalten, den Alltag mal für kurze Zeit vergessen. Denn Essen zuzubereiten muss nicht heißen, in Windeseile etwas auf den Teller zu zaubern und es danach schnell zu verputzen. Du kannst viel mehr daraus machen. Denn Kochen kann meditativ sein – schon fast philosophisch. Kombiniere neue Geschmacksrichtungen und entdecke die italienische Küche immer wieder neu.

Mit den richtigen Zutaten, frischen Gewürzen und Kräutern und deiner Lieblingsmusik im Hintergrund wird die Zeit in der Küche nur so verfliegen. Mache es wie die italienischen Großmütter und koche mit viel Liebe und Muße. Wir zeigen dir dafür fünf original italienische Gerichte, bei denen sich der Aufwand wirklich lohnt. Viel Spaß beim Kochen und buon appetito!

Käseplatte Ravioli werden selber gemacht Spaghetti Essen