Wildschwein-Ragú auf italienische Art mit Pappardelle

Dieses Rezept stammt aus der Toskana und ist eine regionale Spezialität aus der Maremma, dem sumpfigen Küstenland mitten in Italien. Die Wildschweine sind im dortigen Macchia-Wald beheimatet – und das mediterrane Klima sowie die fruchtigen Trauben der Weinberge sorgen für die hervorragenden Fleischqualität.

Rezept teilen:

Zutaten

60

für 4 Personen

  • 600 g Wildschwein-Hackfleisch
  • 800 g ORO di Parma Tomaten stückig
  • 100 g ORO di Parma Tomatenmark 3-fach konzentriert
  • 1 Möhre
  • 1 Stängel Sellerie
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 4 Zweige Rosmarin
  • ½ Bund Petersilie
  • 2 Zwiebeln
  • 80 g Pecorino
  • 1 kleine rote Chili
  • 100 ml Olivenöl
  • 500 g Pappardelle
  • 300 ml trockener Rotwein
  • Salz
  • Wasser
  • Tipp: Sie können zusätzlich Pancetta verwenden. Das verleiht dem Gericht noch etwas mehr Würze.


Videorezept für ein herzhaftes Wildschwein-Ragú mit Pappardelle – eine Spezialität aus der Toskana

Der würzig-intensive Geschmack des Wildschweins gibt dem Ragú seinen besonderen Geschmack. Das Gemüse, die Tomatensauce und die Kräuter sorgen für die mediterrane Note.

Jetzt nachkochen:


Wildschwein-Ragú selber machen:

Jetzt nochmal in Ruhe nachlesen und mit der einfachen Schritt für Schritt-Anleitung nachkochen.  

Schritt 1: Die Vorbereitung

Schälen Sie die Zwiebeln und die Möhre, und schneiden Sie sie in kleine Würfel – wie bei einem klassischen Soffritto. Waschen Sie die Kräuterund tupfen Sie sie trocken. Schälen Sie den Knoblauch und hacken Sie ihn klein. Reiben Sie den Pecorinokäse. Schneiden Sie den Sellerie in kleine Würfel. Halbieren Sie die Chili der Länge nach, entfernen Sie die Kerne und schneiden Sie sie klein. Hacken Sie die Petersilie fein.

Schritt 2: Das Wildschwein-Ragú

Braten Sie das Hackfleisch im Olivenöl in einer Pfanne von allen Seiten scharf an. Fügen Sie das Tomatenmark hinzu. Geben Sie das gewürfelte Gemüse und den Knoblauch dazu und braten Sie es weiter an. Löschen Sie das Ragú mit Rotwein ab und fügen Sie Rosmarin sowie die geschnittene Chili hinzu. Anschließend geben Sie die stückigen Tomaten hinzu und lassen es weiter köcheln.

Schritt 3: Die Parpadelle

Kochen Sie in einem Topf die Pappardelle nach Anleitung (ca. 10 Minuten) in gesalzenem Wasser, bis sie al dente („bissfest“) sind.

Schritt 4: Das Finale

Vermengen Sie die Pappardelle mit dem Wildschwein-Ragú, damit die heiße Sauce an der Pasta haften bleibt. Füllen Sie sie auf einen vorgewärmten Teller, geben Sie geriebenen Pecorino darüber. Garnieren Sie mit einem Petersilienblatt.

Übrigens

Früher hat man das Fleisch nicht gewolft, sondern in große Würfel geschnitten. Dieses wurde dann über Nacht in einer Marinade aus Rotweinessig, Rotwein, Kräutern und Gewürzen eingelegt und am Folgetag getrocknet und angebraten. So war das Fleisch im Geschmack intensiver und zarter.


Verwendete Produkte:

Tomatenmark 3-fach konzentriert
Stückige Tomaten

Newsletter

    Ja, ich möchte original italienische Rezepte, Küchengeheimnisse und News rund um die Tomate von ORO die Parma erhalten. Prego!

    Rezepte & Küchengeheimnisse

    Die Küche Italiens hat einen reichen Schatz gut gehegter Traditionen. Das macht sie so beständig in ihrer Qualität und einfach unvergänglich. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese kulinarische Raffinesse für sich erschließen. Nicht nur mit Rezepten, sondern auch mit vielen tollen Küchengeheimnissen, die Sie täglich anwenden können, und die selbst ohne Rezept zu feineren Ergebnissen führen.

    Jetzt italienisch kochen