Crespelle gefüllt mit Bolognese auf einem schwarzen Teller

Gefüllte Pfannkuchen mit Bolognese

Italienische Mahlzeit aus dem Ofen: Crespelle Bolognese mit Käse

Mittel
4 Portionen
140 min.
Rezept herunterladen

Zutaten

170 g Mehl

600 ml Vollmilch (davon 100 ml für das Ragù)

3 Eier (leicht verquirlt)

30 g weiche Butter

150 g Hackfleisch vom Rind (grob gehackt)

circa 50 g Pancetta

1 Karotte

30 g Stangensellerie

1 kleine Zwiebel

1 Pckg. ORO di Parma stückige Tomaten (250 g)

1 EL ORO di Parma Tomatenmark 2-fach konzentriert

50 ml trockener Weißwein

50 ml Vollmilch

etwas Gemüsebrühe

400 g Ricotta

100 g Mozzarella

60 g Parmesan

Olivenöl "extra vergine"

Salz und Pfeffer aus der Mühle

Schritt 1: Die Vorbereitung

Zutaten:

Mehl, Salz, Milch, Eier

Für den Pfannkuchenteig gibst du Mehl und Salz in eine Schüssel. Drücke eine Mulde in die Mitte und gieße nach und nach 500 ml Milch dazu. Rühre den Teig glatt und gib anschließend die Eier nacheinander dazu. Noch einmal kräftig durchrühren und den Pfannkuchenteig zugedeckt für eine halbe Stunde ruhen lassen.

Schritt 2: Das Ragù

Zutaten:

Rinderhack, Pancetta, Karotte, Stangensellerie, Zwiebel, stückige Tomaten, Tomatenmark, Weißwein, Vollmilch, Gemüsebrühe, Olivenöl, Salz, Pfeffer

Bereiten nun das italienische Ragù vor. Hacke Zwiebel, Karotte und Sellerie fein und schneide den Pancetta in kleine Stücke. Danach schwitzt du alles zusammen mit etwas Tomatenmark in Olivenöl an. Als nächstes gibst du das Hackfleisch dazu und brätst es scharf an. Mit Weißwein ablöschen und verkochen lassen. Jetzt kommen nur noch die stückigen Tomaten und Gemüsebrühe dazu. Nun heißt es warten: Mindestens 2 Stunden köcheln lassen und zum Schluss Milch, Salz und Pfeffer dazugeben. Molto facile!

In diesem Rezept für italienisches Ragù erfährst du mehr über die Zubereitung der Sauce.

WENN ES SCHNELL GEHEN MUSS

Du hast keine Zeit ein Ragù vorzubereiten? Kein Problem. Du kannst die Pfannkuchen auch ganz einfach mit 1-2 Dosen Pizzasauce Oregano oder Pizzasauce pikant von ORO di Parma zubereiten. Diese Version eignet sich außerdem perfekt für Vegetarier! Die Zubereitszeit reduziert sich dabei um etwa eine Stunde.

Schritt 3: Die Käsefüllung

Zutaten:

Parmesan, Ricotta, Mozzarella, Olivenöl

Deine Sauce ist fertig? Wunderbar! Dann kannst du jetzt den Parmesan reiben. Eine Hälfte brauchst du zum Gratinieren, die andere Hälfte für die Füllung. Nun zerbröckelst du den Ricotta, schneidest den Mozzarella in kleine Stücke und vermischst alles zusammen mit dem Parmesan für die Füllung. Dann kannst du eine große Auflaufform nehmen und sie mit etwas Olivenöl einfetten.

Schritt 4: Die Crespelle

Zutaten:

Butter, Teig

Damit die Crespelle gelingen, erhitzt du eine beschichtete Pfanne bei mittlerer Hitze und pinselst sie leicht mit Butter aus. Gieße eine kleine Menge Teig hinein, bis der Boden dünn bedeckt ist. Lass die Unterseite goldbraun werden – das dauert etwa eine Minute. Wenden und nach einer weiteren Minute aus der Pfanne nehmen. Die fertigen Crespelle stapelst du übereinander auf einem Teller. Wenn du etwa die Hälfte des Teiges verarbeitet hast, dann ist es Zeit, den Backofen auf 200 °C vorheizen (Gas: Stufe 3).

Schritt 5: Das Überbacken

Zutaten:

Käsefüllung, Ragù, Parmesan

Verteile auf jeder Crespella etwa 1 EL Käsefüllung und lass 1 cm Rand frei. Jeden Pfannkuchen erst zum Halbkreis, dann zum Viertelkreis falten und in die Auflaufform schichten – nicht komplett übereinander, sondern dachziegelartig. Verteile dein Ragù bolognese oder die Pizzasauce darüber, bestreue alles mit Parmesan und träufele noch etwas Olivenöl darüber. Die Crespelle Bolognese kommen nun für circa 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen.

CRESPELLE IM KÜHLSCHRANK LAGERN

Die gebratenen, aber noch ungefüllten Crespelle kannst du circa drei Tage im Kühlschrank lagern.

Schritt 6: Das Finale

Wenn der Käse gelblich-braun ist und die Tomaten in der Sauce leicht blubbern, sind deine Crespelle fertig. Raus damit aus dem Ofen – und ab auf die Teller!

Zutaten

170 g Mehl

600 ml Vollmilch (davon 100 ml für das Ragù)

3 Eier (leicht verquirlt)

30 g weiche Butter

150 g Hackfleisch vom Rind (grob gehackt)

circa 50 g Pancetta

1 Karotte

30 g Stangensellerie

1 kleine Zwiebel

1 Pckg. ORO di Parma stückige Tomaten (250 g)

1 EL ORO di Parma Tomatenmark 2-fach konzentriert

50 ml trockener Weißwein

50 ml Vollmilch

etwas Gemüsebrühe

400 g Ricotta

100 g Mozzarella

60 g Parmesan

Olivenöl "extra vergine"

Salz und Pfeffer aus der Mühle

Mehr italienische Rezepte

Mythos Bolognese

Hier verraten wir dir, warum Spaghetti Bolognese nicht italienisch ist, Sauce Bolognese „Ragù“ heißt, welche Zutaten drin sind – und was ein italienischer Seidenhändler damit zu tun hat.