Cannelloni - die italienische Pastarolle

Cannelloni gehören zu den bekanntesten italienischen Nudeln. Der Name der beliebten Pasta kommt vom italienischen Wort „canna“, was so viel wie Rohr bedeutet. Die Pasta hat nämlich die Form eines zylindrischen Rohrs, ist zwischen acht und zehn Zentimetern lang und hat einen Durchmesser von etwa 3 Zentimetern. Cannelloni bedeutet also „kleine Röhrchen". Die Hartweizen-Nudeln werden hergestellt, indem gekochte Teigplatten zu Röhren gerollt werden. Getrocknet werden Cannelloni auch als anwendungsfertige Röhrchen verkauft.

Cannelloni mit Ricotta-Spinat Füllung

Wer hat die Cannelloni erfunden?

Der Koch Nicola Federico erfand 1907 in Sorrent die Cannelloni. Sorrent ist eine hübsche Küstenstadt im Südwesten Italiens an der Bucht von Neapel auf der Halbinsel von Sorrent. Im dortigen kleinen beliebten Restaurant „La Favorita“ stellte der Koch Nicola Federico erstmals die berühmten Nudeln her.

Dafür bereitete er flache Pasta-Quadrate, ähnlich den Lasagne-Platten, gab eine Füllung in die Mitte und rollte sie zu kleinen Röhrchen (Röhrchen heißt auf Italienisch Cannelloni) auf. Die gefüllten Röhrchen wurden dann in eine Auflaufform gegeben und gebacken. Cannelloni waren sofort ein gefeiertes Gericht in dem kleinen sorrentinischen Restaurant und verbreiteten sich von dort aus in ganz Italien.

Teig für Cannelloni selber machen

Cannelloni kannst du ganz einfach selber machen. Dafür bereitest du zunächst Pasta nach dem Grundrezept für Nudelteig aus Hartweizen zu. Mit der Nudelmaschine wälzt du Lasagne-Platten aus, die du dann in kleine Quadrate schneidest. Gib etwas Füllung in die Mitte der Pasta-Platten, rolle die Nudeln auf, lege sie in eine gefettete Auflaufform und backe sie.

Wenn es schnell gehen soll, kaufe fertige Cannelloni-Rollen. Sie lassen sich mit einem kleinen Löffel und einem Kochlöffelstiel füllen. Achte dabei darauf, dass die Füllung fest gestopft wird und sich keine Hohlräume bilden. Die Flüssigkeit in der Füllung und der Sauce bewirkt, dass die Pasta beim Überbacken gart.

Beliebte Cannelloni-Füllungen

Cannelloni werden seither mit verschiedenen Zutaten gefüllt, in eine Auflaufform gegeben und mit Béchamel- oder Tomatensauce überbacken. Beliebte Füllungen bestehen heute aus einer Spinat-Ricotta-Mischung oder einem Hackfleisch-Ragù. In der mittelitalienischen Region Marche und in der benachbarten Region Umbrien sind frische Cannelloni mit Ei eine Spezialität.

Für Cannelloni-Füllungen gibt es zahlreiche Rezepte. Die klassische Füllung für Cannelloni ist Ragù aus Hackfleisch, aber auch andere Füllungen beispielsweise mit Spinat und Ricotta sind beliebt. Im Piemont werden Cannelloni alla Piemontese mit Spinat, Fleisch und Pancetta serviert. In der Gegend um Neapel ist eine Füllung aus Schinken, Mozzarella und Ricotta beliebt und in den Abbruzzen, östlich von Rom, gibt es Cannelloni all’abbruzzese mit einer Füllung aus Bratwurst oder Hackfleisch und Pecorino.

Wir stellen dir hier zwei beliebte Füllungen für italienische Cannelloni vor:

  • Rezept für gefüllte Cannelloni Sorrentiner Art
  • Rezept für gefüllte Cannelloni mit Spinat

Rezept für gefüllte Cannelloni Sorrentiner Art

Leicht
30 min.
Rezept herunterladen

Zutaten

100 ml Olivenöl extra vergine

350 g mageres Rind- oder Schweinefleisch, in kleine Würfel geschnitten

1 Zwiebel, gehackt

70 ml Brühe

350 g ORO di Parma Tomatenmark, 3-fach konzentriert

etwas Salz

1 Handvoll Basilikum, gezupft

100 ml Wasser

350 g Ricotta

150 g Mozzarella, in Stücke geschnitten

70 g Parmigiano Reggiano, gerieben

12 frische Pasta-Quadrate

Schritt 1: Die Vorbereitung

Zutaten:

Olivenöl, Hackfleisch, Zwiebel, Brühe, Tomtenmark, Salz, Basilikum, Wasser, Rocitta, Mozzarella, Parmesan

Erhitze das Olivenöl in einer Pfanne und brate das Fleisch goldbraun und die Zwiebel glasig an. Lösche die Mischung mit der Brühe ab und lasse diese verdampfen. Gib Tomatenmark, Salz, Basilikum und Wasser dazu und schmore das Fleisch so lange darin, bis es zerfällt. Hebe den Ricotta, den Mozzarella und den Parmesan unter.

Schritt 2: Die Pasta kochen

Zutaten:

Pasta 

Koche nun die Pasta-Quadrate nach und nach im Wasser. Wenn die Pasta-Stücke an die Oberfläche steigen, hebe sie mit einem Schaumlöffel heraus und lasse sie abtropfen.

Schritt 3: Die Cannelloni füllen und garen

Fülle die Pasta mit den Fleischstückchen, lege die Cannelloni in die Auflaufform und gib den restlichen flüssigen Teil der Fleischsauce darüber. Gib den restlichen Parmesan darüber und backe die Cannelloni 15-20 Minuten im Ofen, bis die Sauce Blasen wirft.

Zutaten

100 ml Olivenöl extra vergine

350 g mageres Rind- oder Schweinefleisch, in kleine Würfel geschnitten

1 Zwiebel, gehackt

70 ml Brühe

350 g ORO di Parma Tomatenmark, 3-fach konzentriert

etwas Salz

1 Handvoll Basilikum, gezupft

100 ml Wasser

350 g Ricotta

150 g Mozzarella, in Stücke geschnitten

70 g Parmigiano Reggiano, gerieben

12 frische Pasta-Quadrate

Rezept für gefüllte Cannelloni Sorrentiner Art

Zutaten

  • 100 ml Olivenöl extra vergine
  • 350 g mageres Rind- oder Schweinefleisch, in kleine Würfel geschnitten
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 70 ml Brühe
  • 350 g ORO di Parma Tomatenmark, 3-fach konzentriert
  • etwas Salz
  • 1 Handvoll Basilikum, gezupft
  • 100 ml Wasser
  • 350 g Ricotta
  • 150 g Mozzarella, in Stücke geschnitten
  • 70 g Parmigiano Reggiano, gerieben
  • 12 frische Pasta-Quadrate

Rezept für gefüllte Cannelloni Sorrentiner Art

Leicht
30 min.
Rezept herunterladen

Zutaten

100 ml Olivenöl extra vergine

350 g mageres Rind- oder Schweinefleisch, in kleine Würfel geschnitten

1 Zwiebel, gehackt

70 ml Brühe

350 g ORO di Parma Tomatenmark, 3-fach konzentriert

etwas Salz

1 Handvoll Basilikum, gezupft

100 ml Wasser

350 g Ricotta

150 g Mozzarella, in Stücke geschnitten

70 g Parmigiano Reggiano, gerieben

12 frische Pasta-Quadrate

Schritt 1: Die Vorbereitung

Zutaten:

Olivenöl, Hackfleisch, Zwiebel, Brühe, Tomtenmark, Salz, Basilikum, Wasser, Rocitta, Mozzarella, Parmesan

Erhitze das Olivenöl in einer Pfanne und brate das Fleisch goldbraun und die Zwiebel glasig an. Lösche die Mischung mit der Brühe ab und lasse diese verdampfen. Gib Tomatenmark, Salz, Basilikum und Wasser dazu und schmore das Fleisch so lange darin, bis es zerfällt. Hebe den Ricotta, den Mozzarella und den Parmesan unter.

Schritt 2: Die Pasta kochen

Zutaten:

Pasta 

Koche nun die Pasta-Quadrate nach und nach im Wasser. Wenn die Pasta-Stücke an die Oberfläche steigen, hebe sie mit einem Schaumlöffel heraus und lasse sie abtropfen.

Schritt 3: Die Cannelloni füllen und garen

Fülle die Pasta mit den Fleischstückchen, lege die Cannelloni in die Auflaufform und gib den restlichen flüssigen Teil der Fleischsauce darüber. Gib den restlichen Parmesan darüber und backe die Cannelloni 15-20 Minuten im Ofen, bis die Sauce Blasen wirft.

Zutaten

100 ml Olivenöl extra vergine

350 g mageres Rind- oder Schweinefleisch, in kleine Würfel geschnitten

1 Zwiebel, gehackt

70 ml Brühe

350 g ORO di Parma Tomatenmark, 3-fach konzentriert

etwas Salz

1 Handvoll Basilikum, gezupft

100 ml Wasser

350 g Ricotta

150 g Mozzarella, in Stücke geschnitten

70 g Parmigiano Reggiano, gerieben

12 frische Pasta-Quadrate

Rezept für gefüllte Cannelloni mit Spinat

Zutaten für die Spinatfüllung

  • 450 g frischen Spinat
  • 300 g Ricotta-Käse
  • 2 Eier
  • 1 Knoblauchzehe
  • 15 g Olivenöl extra vergine
  • 100 g geriebener Parmigiano Reggiano
  • 1 Prise geriebene Muskatnuss
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • etwas Meersalz
  • Mehl, gesiebt
  • Milch
  • Butter
  • 12 frische Pasta-Quadrate

Warum platzen Cannelloni?

Warum platzen Cannelloni eigentlich? Wenn deine Cannelloni im Ofen platzen, kann das verschiedene Gründe haben. Ein Grund kann sein, dass du zu wenig Sauce in die Auflaufform gegeben hast. Dann ist das Pasta-Gericht insgesamt zu trocken und dies führt dazu, dass die kleinen Teigröhrchen reißen.

Ein weiterer Grund könnte sein, dass du deine Cannelloni mit rohem Hackfleisch befüllst, das dehnt sich dann nämlich beim Garen aus und hat zur Folge, dass die Cannelloni-Röhren platzen können. Deswegen solltest du deine Bolognese-Füllung unbedingt erst garen und dann das gegarte ragù alla bolognese in die Cannelloni füllen.