Spaghetti mit Auberginenbällchen - ein leckeres vegetarisches Gericht

Mit der Kraft der Sonne getankt und vollem Geschmack gehört die Aubergine unverkennbar zur italienischen Küche. Dieses vegetarische Rezept stammt aus Kalabrien im Südwesten Italiens. Dort wird das Gericht meist als Primo piatto serviert. In diesem Rezept haben wir es als Hauptgang gedacht.

Rezept teilen:

Zutaten

70

für 4 Personen

  • 2 Auberginen
  • 1 Packung Sugo Tradizionale Tomatensauce
  • 500 g Spaghetti
  • 100 g Bulgur
  • 2 Schalotten
  • ½ Bund Petersilie
  • ein paar Blätter Basilikum
  • 1 Ei
  • 80 g Pecorino
  • 8 EL Semmelbrösel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Olivenöl
  • Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Tipp: Anstatt Auberginen können Sie auch Zucchini für die Bällchen verwenden.


Polpette di melanzane – Vegetarisches Pastagericht mit Auberginenbällchen in Tomatensauce

In Italien kocht man mit Auberginen seit dem 15. Jahrhundert. Das gesunde Nachtschattengewächs ist in der Küche vielseitig einsetzbar. Ob geschmort, gegrillt oder püriert – die Aubergine ist aus der italienischen Küche nicht mehr wegzudenken.

Besonders beliebte Gerichte mit der Eierpflanze sind „Melanzane alla Parmigiana“, ein Auberginenauflauf mit Tomatensauce und Mozzarella, sowie gefüllte Auberginen mit Oliven, „Melanzane ripiene“ und natürlich unsere „Polpette di melanzane“ mit frischer Pasta und heißer Tomatensauce.

Jetzt nachkochen:


Polpette di melanzane selber machen:

Jetzt nochmal in Ruhe nachlesen und mit der einfachen Schritt für Schritt-Anleitung nachkochen.  

Schritt 1: Die Vorbereitung

Heizen Sie den Backofen auf 180 °C (Unter- und Oberhitze) vor. Waschen Sie die Aubergine, schneiden Sie sie der Länge nach in zwei Hälften, ritzen Sie das Fruchtfleisch ein und würzen Sie die Schnittflächen mit Salz. Waschen Sie die Kräuter, tupfen Sie sie trocken und schneiden Sie sie fein. Reiben Sie den Pecorinokäse. Schälen Sie den Knoblauch und die Schalotten und hacken Sie beides klein.

Schritt 2: Die Auberginenbällchen - Polpette di melanzane

Legen Sie die Auberginenhälften auf ein Backblech mit Backpapier und backen Sie sie für circa 25 Minuten im vorgeheizten Ofen. Stellen Sie einen Topf mit Wasser auf den Herd und kochen Sie den Bulgur nach Anweisung. Anschließend die gebackene Auberginen klein schneiden und in ein Sieb geben. Pressen Sie die Flüssigkeit mithilfe eines Löffels aus. Danach geben Sie die Auberginen-Stücke in eine Schüssel. Fügen Sie Ei, Bulgur, Semmelbrösel, Schalotten, Knoblauch, 60 g Pecorino, Petersilie, Salz und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer hinzu und vermengen Sie es gut miteinander, bis eine halbfeste Masse entsteht. Formen Sie kleine Bällchen und braten Sie sie von allen Seiten goldbraun an. Backen Sie anschließend die Auberginenbällchen im vorgeheizten Ofen für circa 5-7 Minuten.

Schritt 3: Die Tomatensauce

Erhitzen Sie Sugo Tradizionale Tomatensauce in einem Topf und lassen Sie die Tomatensauce köcheln. Fügen Sie bei Bedarf etwas Nudelwasser hinzu.

 

In diesem Küchengeheimnis erfahren Sie mehr über Sugo.

Schritt 4: Die Spaghetti

Kochen Sie die Nudeln in sprudelndem Salzwasser, bis sie al dente sind.

Schritt 5: Das Finale

Vermengen Sie die Spaghetti mit der Tomatensauce und richten Sie sie auf dem Teller an. Verteilen Sie die Auberginenbällchen und bestreuen Sie das Gericht mit geriebenem Pecorino und frischem Basilikum.


Verwendete Produkte:

Sugo Tradizionale Tomatensauce

Rezepte & Küchengeheimnisse

Die Küche Italiens hat einen reichen Schatz gut gehegter Traditionen. Das macht sie so beständig in ihrer Qualität und einfach unvergänglich. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese kulinarische Raffinesse für sich erschließen. Nicht nur mit Rezepten, sondern auch mit vielen tollen Küchengeheimnissen, die Sie täglich anwenden können, und die selbst ohne Rezept zu feineren Ergebnissen führen.

Jetzt italienisch kochen


Newsletter

    Ja, ich möchte original italienische Rezepte, Küchengeheimnisse und News rund um die Tomate von ORO die Parma erhalten. Prego!