Rotbarschfilet im Bratschlauch mit Reis

Rotbarsch stammt aus dem Atlantik. Trotzdem ist er in Italien sehr beliebt. Besonders dann, wenn er so saftig auf duftigem Reis daherkommt, wie in diesem Rezept. Buona pesca! (Petri Heil!)

Rezept teilen:

Zutaten

30

für 4 Personen

  • 2 Rotbarschfilets
  • 2 TL süßer Senf
  • 1 Packung ORO di Parma stückige Tomaten (400 ml)
  • 1 Zitrone
  • 1 Stange Porree (250 g)
  • 1 TL Kumin
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • Je ein Strauch Dill und Schnittlauch
  • 2 EL Olivenöl „extra vergine“
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle


Dieses saftige Rotbarschfilet sollte jeder Fischliebhaber mal probiert haben! Im Bratschlauch gelingt dieses leckere Gericht ganz einfach ohne Pfanne & Co.

Der Fisch

Die zwei vorbereiteten Rotbarschfilets mit Zitrone beträufeln und zunächst beiseitestellen.

Die Sauce

Dill und Schnittlauch fein hacken. In einer Schüssel die Packung ORO di Parma stückige Tomaten mit Senf und Olivenöl verrühren. Kumin, Paprika edelsüß, Dill und Schnittlauch unterrühren und die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Finale

Den Porree in Stücke schneiden, mittig in einen Bratschlauch füllen und mit Tomatensauce bedecken. Eins der Rotbarschfilets darauflegen und ebenfalls mit Tomatensauce bestreichen. Anschließend die Enden des Bratschlauchs verschließen und die Schritte mit dem zweiten Filet wiederholen. Die befüllten Bratschläuche nun für etwa 15 bis 20 Minuten im Ofen backen. Währenddessen den Reis kochen und gemeinsam mit den fertigen Filets servieren.


Lade deine Freunde ein


Verwendete Produkte:

Stückige Tomaten

Newsletter

    Ja, ich möchte original italienische Rezepte, Küchengeheimnisse und News rund um die Tomate von ORO die Parma erhalten. Prego!

    Rezepte & Küchengeheimnisse

    Die Küche Italiens hat einen reichen Schatz gut gehegter Traditionen. Das macht sie so beständig in ihrer Qualität und einfach unvergänglich. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese kulinarische Raffinesse für sich erschließen. Nicht nur mit Rezepten, sondern auch mit vielen tollen Küchengeheimnissen, die Sie täglich anwenden können, und die selbst ohne Rezept zu feineren Ergebnissen führen.

    Jetzt italienisch kochen