Rigatoni mit Balsamico-Tomatensauce

Vegetarisch

Rigatoni mit Balsamico-Tomatensauce

Rigatoni-Nudeln aus Rom, Balsamessig aus Modena und Tomaten aus Parma: Mit diesen drei typisch italienischen Zutaten können Sie ganz einfach ein typisch-italienisches Pasta-Gericht zubereiten. Mit ganz viel Sauce. Eccellente!

Rezept teilen:

Zutaten

für 4 Personen

  • 500 g Rigatoni-Nudeln
  • 3 Dosen ORO di Parma stückige Tomaten mit Kräutern (à 425 ml)
  • 1 Schalotte
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL Balsamessig („Aceto Balsamico“)
  • 1 Dose ORO di Parma Tomatenmark 2-fach konzentriert (70 g)
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1 Rosmarinzweig
  • Olivenöl „extra vergine“, Meersalz, Pfeffer aus der Mühle, frisches Basilikum zum Anrichten


Rezept für: „Rigatoni con salsa di pomodori all'aceto balsamico“ – mit der wärmenden Schärfe des Cayenne-Pfeffers.

Die Vorbereitung

Hacken Sie den geschälten Knoblauch und die geschälte Schalotte klein. Den frischen Rosmarin vom Stiel zupfen und ebenfalls fein hacken. Alternativ können Sie auch getrockneten Rosmarin nehmen.

Die Balsamico-Tomatensauce

Bringen Sie das  Olivenöl in einem Topf auf mittlere Hitze. Schwitzen Sie Knoblauch und Schalotte kurz darin an. Dann geben Sie den Zucker dazu. Wenn er sich leicht aufgelöst hat, kommt das Tomatenmark hinein. Kurz mitrösten, mit dem Balsamessig ablöschen und die stückigen Tomaten mit Kräutern dazugeben. Zum Schluss würzen Sie Ihre Sauce noch mit circa 1 EL Meersalz, Pfeffer und Cayenne-Pfeffer. Ihre Balsamico-Tomatensauce darf jetzt etwa ½ Stunde langsam vor sich hinköcheln.

Die Rigatoni

Rigatoni gehören zu den beliebtesten Nudelsorten in Italien. Ihr Name leitet sich aus dem italienischen Wort „riga“ für Linie ab und sie haben Ihren Ursprung in Rom. Typisch ist die gerillte Oberfläche. Rigatoni sind etwas größer als Penne-Nudeln – und sie können sehr viel Sauce aufnehmen.Für dieses Rigatoni-Rezept bringen Sie gesalzenes Wasser in einem Topf zum Kochen  und bereiten die Rigatoni zu, wie auf der Packung angegeben. Wir empfehlen Nudeln bissfest – also „al dente“ –  zu kochen. Sind Ihre Rigatoni fertig gekocht, einfach abgießen und die Rigatoni zurück in den Topf geben.

 

 

Das Finale

Geben Sie kurz vorm Servieren den Rosmarin in die Sauce und die Sauce in den Nudeltopf. Einmal kräftig vermischen, auf Tellern anrichten – und mit dem frischen Basilikum garnieren.

Buon appetito!


Verwendete Produkte:


Rezepte & Küchengeheimnisse

Die Küche Italiens hat einen reichen Schatz gut gehegter Traditionen. Das macht sie so beständig in ihrer Qualität und einfach unvergänglich. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese kulinarische Raffinesse für sich erschließen. Nicht nur mit Rezepten, sondern auch mit vielen tollen Küchengeheimnissen, die Sie täglich anwenden können, und die selbst ohne Rezept zu feineren Ergebnissen führen.

Jetzt italienisch kochen