Hähnchenbrust mit Tomaten-Oliven-Sauce

Fleisch

Gebratene Hähnchenbrust mit Tomaten-Oliven-Sauce

Ohhh ist das knusprig, mhhh ist das lecker. Das hat echt nur eine halbe Stunde gedauert? Ja, oder noch weniger! Das machen wir ab jetzt immer so.

Rezept teilen:

Zutaten

für 4 Personen

  • 4 Hähnchenbrustfilets (à 150–200 g)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Dose ORO di Parma stückige Tomaten mit Kräutern (425 ml)
  • 1 Handvoll frischen Oregano
  • 3–4 EL grüne Oliven (ohne Stein)
  • etwa 100 ml Rotwein (zum Ablöschen)

Olivenöl „extra vergine“ zum Anbraten, Salz und Pfeffer aus der Mühle, Alufolie zum Einwickeln


Ein original italienisches Rezept für „Petto di pollo“ in einer aromatischen Sauce. Wunderbar lecker, wunderbar einfach – und ganz schnell gemacht.

Die Vorbereitung

Waschen und trocknen Sie die Hähnchenbrustfilets. Schälen Sie die Zwiebel und schneiden sie in feine Würfel. Hacken Sie den Oregano klein.

Die Hähnchenbrust

Fragen Sie gezielt nach jungem Geflügel, wenn Sie Ihre Hähnchenbrust (italienisch: „Petto di pollo“) beim Metzger kaufen. Denn die schmeckt dann besonders gut. Und sie macht sich umso besser in einer robusten Eisenpfanne, in der Sie das Olivenöl heiß machen und darin die Hähnchenbrustfilets knusprig braten: bei mittlerer Hitze portionsweise und unter mehrmaligem Wenden. Dafür brauchen Sie circa 6–8 Minuten. Etwa 1 Minute vor dem Herausnehmen würzen Sie das Fleisch mit Salz und Pfeffer von beiden Seiten. Wickeln Sie die Hähnchenbrustfilets nach dem Braten in Alufolie. In der Folie können sie ruhen, bleiben warm und garen noch ein wenig nach.

Die Tomatensauce

Geben Sie die Zwiebelwürfel zum Dünsten ins noch heiße Bratfett. Löschen Sie mit dem Rotwein ab. Wenn es nicht mehr zischt, ist die beste Zeit, um die stückigen Tomaten mit Kräutern hinzuzugeben. Jetzt können Sie ein bisschen rühren, dabei Oliven und Oregano untermischen. Lassen Sie Ihre Tomatensauce 5 Minuten köcheln.

Das Finale

Richten Sie Ihre Tomatensauce auf Tellern an, und legen Sie die gebratenen Hähnchenbrustfilets darauf. Für noch mehr Aroma können Sie übrigens den Bratensaft aus der Alufolie direkt in die Tomatensauce geben.

Buon appetito!


Verwendete Produkte:


Rezepte & Küchengeheimnisse

Die Küche Italiens hat einen reichen Schatz gut gehegter Traditionen. Das macht sie so beständig in ihrer Qualität und einfach unvergänglich. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese kulinarische Raffinesse für sich erschließen. Nicht nur mit Rezepten, sondern auch mit vielen tollen Küchengeheimnissen, die Sie täglich anwenden können, und die selbst ohne Rezept zu feineren Ergebnissen führen.

Jetzt italienisch kochen