Gratiniertes Gemüse mit Haselnüssen

Vegetarisch

Gratiniertes Gemüse mit Haselnüssen und Parmesan

Wenn am Ende der Parmesan im Ofen zerläuft und eine Verbindung mit den Haselnüssen eingeht, schlagen die Genießerherzen höher. Und erst das saftige Gemüse unter dieser knusprigen Schicht – ein Gedicht.

Rezept teilen:

Zutaten

für 2 Personen

  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1–2 Knoblauchzehen
  • 1 kg große Champignons
  • ½ Bund Petersilie
  • 1 Dose ORO di Parma stückige Tomaten (425 ml)
  • circa 25 g gehackte Haselnusskerne
  • circa 50 g geriebener Parmesan

Olivenöl „extra vergine“ zum Anbraten, 1 Prise Zucker, 1 Tl Paprikapulver (edelsüß), Salz und Pfeffer aus der Mühle


Verdure gratinate con nocciola e parmigiano: Champignons, Tomaten und Zwiebeln mit Parmesan-Haselnusskruste – so einfach kann gutes Gemüse aus dem Ofen sein. Und so lecker.

Die Vorbereitung

Würfeln Sie die Zwiebeln grob und hacken Sie dann Knoblauch und Petersilie klein. Nun noch die Champignons putzen und halbieren. Bis hierhin war es ganz einfach. Und auch der Rest geht fast wie von selbst.

Das Anbraten

Nehmen Sie eine große Pfanne – am besten eine robuste Eisenpfanne – und bringen Sie darin das Olivenöl auf mittlere Hitze. Jetzt schwitzen Sie darin Zwiebeln und Knoblauch an. Dann kommen die Pilze hinzu und werden kräftig angebraten. Die herrlich duftende Pilz-Knoblauch-Zwiebelmischung löschen Sie einfach mit den stückigen Tomaten ab. Wenn das Zischen aufgehört hat, ist der Zeitpunkt perfekt, um die Petersilie unterzurühren. Jetzt darf das Ganze kurz aufkochen und eine Weile bei geringer Hitze vor sich hinköcheln. Dann schmecken Sie mit Zucker, Paprika, Salz und Pfeffer ab.

Die Haselnüsse

Italien ist ein Haselnussland, nach der Türkei sogar der zweitgrößte Haselnussproduzent der Welt. Besonders die hügeligen Gebiete der Region Piemont sind vielfach gesäumt von Haselnuss-Sträuchern. Kein Wunder, dass „la nocciola“ auch in der italienischen Küche weit verbreitet ist – und längst nicht nur bei Süßspeisen. Auch herzhafte Gerichte bekommen mit den Nüssen eine besondere Note. So wie dieses. Deshalb sollten Sie jetzt die gehackten Haselnusskerne mit dem geriebenen Parmesan vermischen.

Das Gratinieren

Nehmen Sie zwei kleine ofenfeste Formen (oder eine größere Form), fetten Sie sie leicht ein und füllen das warme Gemüse hinein. Jetzt nur noch Parmesan und Haselnüsse darüberstreuen – und ab damit in den auf 200 °C vorgeheizten Ofen (Gasherd: Stufe 3).

Das Finale

Nach 8–10 Minuten – oder wenn der Käse leicht bräunlich ist – können Sie Ihr gratiniertes Gemüse herausnehmen und genießen.

Buon appetito!


Verwendete Produkte:


Rezepte & Küchengeheimnisse

Die Küche Italiens hat einen reichen Schatz gut gehegter Traditionen. Das macht sie so beständig in ihrer Qualität und einfach unvergänglich. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese kulinarische Raffinesse für sich erschließen. Nicht nur mit Rezepten, sondern auch mit vielen tollen Küchengeheimnissen, die Sie täglich anwenden können, und die selbst ohne Rezept zu feineren Ergebnissen führen.

Jetzt italienisch kochen