Gnocchi selber machen: Mit diesem Rezept gelingen die italienischen Kartoffelklößchen

Herrliche italienische Gnocchi aus Kartoffeln selbstgemacht. Wir verraten Ihnen ein einfaches Gnocchi-Grundrezept.

Gnocchi aus Kartoffeln (Gnocchi di patate) sind ein absoluter Klassiker der italienischen Küche. Gnocchi (gesprochen: „Njokki“) werden wie Pasta als erster Gang serviert, sind aber keine Nudeln. Es sind vielmehr kleine Klößchen (Nocken), die meistens aus Kartoffelteig hergestellt werden. Daneben gibt es auch noch andere italienische Gnocchi-Varianten – etwa mit einem Teig aus Brot. Die Kartoffel-Gnocchi sind beispielsweise in der italienischen Region Abruzzen besonders beliebt.

Übrigens: So wie die Tomate kam auch die Kartoffel im 16. Jahrhundert von Amerika nach Europa. Und zusammen harmonieren sie besonders gut – zum Beispiel bei Basilikum-Gnocchi mit Tomaten-Ricotta-Sauce.


Das Gnocchi-Grundrezept

Für die Zubereitung der Kartoffel-Gnocchi benötigen Sie circa eine halbe Stunde.

Gnocchiteig selber machen (Zutaten für 4–6 Personen)

  • 1 kg mehlig kochende Kartoffeln (geschält und in circa 4 cm große Stücke geschnitten)
  • 150–200 g Mehl (und Mehl zum Bestäuben)
  • 1 Ei (verquirlt)
  • Salz

Den Teig für die Gnocchi herstellen

  • Dämpfen Sie die Kartoffeln für rund 25 Minuten und zerdrücken Sie die heißen Kartoffeln danach mit einem Kartoffelstampfer, bis sie ganz klein sind. Wenn Sie keinen Dämpfeinsatz oder Dampfgarer haben, können Sie die Kartoffeln auch in Wasser kochen und abgießen. So nehmen sie aber mehr Feuchtigkeit auf. Also brauchen Sie im nächsten Schritt mehr Mehl, damit der Teig nicht zu flüssig wird.
  • Mischen Sie mit einer Gabel Ei, etwas Salz und nach und nach das Mehl unter. Dann verkneten Sie mit der Hand alles zu einem geschmeidigen Teig. Aber nicht länger als 5 Minuten. Ist der Teig zu klebrig, sollten Sie noch etwas Mehl hinzufügen.
  • Aus dem Teig formen Sie Rollen (circa 1,5 cm Durchmesser) und schneiden davon 2 cm große Stücke ab.
  • Legen Sie die rohen Gnocchi auf ein leicht bemehltes Geschirrtuch (saugt Feuchtigkeit auf), geben noch ein bisschen Mehl darüber und drücken Sie mit einer Gabel ein Rillenmuster hinein (so haftet die Sauce besser).

Complimenti! Sie haben nun selbstgemachte Gnocchi di patate


Selbstgemachte Gnocchi schnell kochen und sofort genießen oder einfrieren

Gnocchi zubereiten ist ganz einfach: Bringen Sie leicht gesalzenes Wasser – 1 TL pro Liter – in einem Topf zum Kochen und garen Sie darin die Gnocchi portionsweise. Steigen sie an die Oberfläche, sind sie fertig. Jetzt schnell mit der Schöpfkelle herausnehmen, abtropfen lassen und direkt mit einer warmen Sauce oder einem Pesto servieren, das Zimmertemperatur hat.

Wenn Sie Ihre Gnocchi nicht sofort essen möchten, können Sie sie auch einfrieren: Legen Sie die gekochten Gnocchi nebeneinander auf einen Teller und lassen sie abkühlen, dann den Teller für etwa 30 Minuten ins Tiefkühlfach stellen und die Gnocchi danach im Gefrierbeutel einfrieren. Nach maximal zwei Monaten sollten die Gnocchi dann gegessen werden.

Küchengeheimnis teilen:


Rezepte & Küchengeheimnisse

Die Küche Italiens hat einen reichen Schatz gut gehegter Traditionen. Das macht sie so beständig in ihrer Qualität und einfach unvergänglich. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese kulinarische Raffinesse für sich erschließen. Nicht nur mit Rezepten, sondern auch mit vielen tollen Küchengeheimnissen, die Sie täglich anwenden können, und die selbst ohne Rezept zu feineren Ergebnissen führen. 

Jetzt italienisch kochen